Sie sind hier: Gedichte

Erinnerungen

Jede deiner Berührungen,
war wie ein Schnitt, tief in mein Herz.
Ich blute, blute, lass mich sterben...!

Ein Satz, nur ein einzig Wort,
das Welten zu verändern droht.
Schrei, schrei es nur in mein Gesicht...!

Ein Schweigen durchzieht meine Seele,
"Niemand wird etwas erfahren!"
Flüstern, Schweigen, lass mich los!

Gefangen gehalten, einsam und allein,
nur eine Hülle, die mich umgibt.
Sieh hin, sieh mich an, das hast du aus mir gemacht...!

Die Gedanken lassen mich nicht los,
ich frage mich: Wo bist du bloß?
Lieb, lieb mich heute Nacht!
Immerhin hast du mich doch umgebracht...

Nicole Volkmann