Sie sind hier: Texte

Gepflanzt für die Zukunft

in Weiser mit Namen Choni ging einmal über Land und
sah einen Mann, der einen Johannisbrotbaum pflanzte.
Er blieb bei ihm stehen und sah ihm zu und fragte:
"Wann wird das Bäumchen wohl Früchte tragen?"
Der Mann erwiderte: "In siebzig Jahren."

Da sprach der Weise: "Du Tor! Denkst du in siebzig Jahren
nochzu leben und die Früchte deiner Arbeit noch zu
genießen? Sondern pflanze lieber einen Baum, der früher
Früchte trägt, dass du dich ihrer erfreust in deinem Leben."

Der Mann aber hatte sein Werk vollendet und sah freudig
darauf, und er antwortete: "Rabbi, als ich zur Welt kam,
da fand ich Johannisbrotbäume und aß von ihnen,
ohne dass ich sie gepflanzt hatte, denn das hatten
meine Väter getan. Habe ich nun genossen, wo ich
nicht gearbeitet habe, so will ich einen Baum pflanzen
für meine Kinder oder Enkel, dass sie davon genießen.

Wir Menschen mögen nur bestehen, wenn einer
dem anderen nur die Hand reicht."

Autor unbekannt