Sie sind hier: Autoren

unbekannte Autoren Teil 5

  • Kein höheres Glück dem Menschen lacht, als wenn er andere glücklich macht.
  • Kein Mensch ist ein Ungläubiger, auch der nicht, der an nichts glaubt.
  • Kein Mensch ist nur schlecht, es hat jeder sein Gutes.
  • Kindern und Träumern kann Erfüllung nicht schaden, denn sie spinnen ihre goldenen Netze immer weiter. gefunden bei Jacqueline Lange
  • Kinder sind eine Botschaft an eine Zeit, an der wir selber einmal nicht mehr teilhaben werden. gefunden von Bernhard Hrdina
  • Kollegen sind Menschen, die auch zwischen den Mahlzeiten "Mahlzeit" sagen. gefunden von Gerhard Bendig
  • Kommunikation ist ein Schlüssel zum Verständnis! - nur ein Satz... und ich begann darüber nachzudenken. gefunden von Bou
  • Lache, und die Welt lacht mit Dir. Weine, und Du weinst allein.
  • Lachen und Lächeln sind Tor und Pforte, durch die viel Gutes in den Menschen hineinhuschen kann. gefunden bei Jacqueline Lange
  • Lächeln ist die eleganteste Art, seinem Gegner die Zähne zu zeigen.
  • Lächeln ist ein Fenster, durch das man sieht, ob das Herz zu Hause ist.
  • Lass dich nicht vom Alter Quälen; der Geist und nicht die Jahre zählen.
  • Lebe Deine Träume, doch verträume nicht Dein Leben!
  • Leben - es gibt nichts Selteneres auf der Welt. Die meisten Menschen existieren nur.
  • Leben ist das, was an uns vorbei läuft wenn wir unsere Pläne bauen. gefunden von Jürgen Stärk
  • Leben ist, was einem begegnet, während man auf seine Träume wartet. gefunden von Gerhard Bendig
  • Leben ohne Liebe ist Tod. gefunden von Georges
  • Lege in dein Tun deine Seele hinein, dann wird dein Leben ein Festtag sein.
  • Lerne zuzuhören, günstige Gelegenheiten klopfen manchmal nur sehr leise an Deine Tür. gefunden von Gerhard Bendig
  • Leuchtendes Lachen, nicht weinen, dass es vorüber, lächeln, dass es gewesen.
  • Leute, die meinen, dass sie alles wissen, sind sehr ärgerlich über die, die wirklich alles wissen. gefunden von Desert Star
  • Liebe bedarf der Freiheit, um zu bestehen und zu gedeihen. gefunden von Georges
  • Liebe besteht nicht darin, in den anderen hineinzustarren, sondern gemeinsam nach vorne zu blicken.
  • Liebe ist das einzige, was nicht weniger wird, wenn man es verschenkt.
  • Liebe ist ein Glas, das zerbricht, wenn man es zu unsicher oder zu fest fasst. gefunden bei Jacqueline Lange
  • Liebe ist wie der Schatten, läufst du ihr nach, läuft sie davon, läufst du weg, läuft sie dir nach. gefunden von Georges
  • Liebe kennt viele Wege, doch der, der behauptet sie zu verstehen hat nie geliebt! gefunden von Manuel Knuben
  • Liebe mich dann, wenn ich es am wenigsten verdient habe, denn dann brauche ich es am meisten. gefunden von Julia P.
  • Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende! gefunden bei Jacqueline Lange
  • Macht ist die Fähigkeit nicht zuhören zu müssen, weil man das Sagen hat.
  • Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben, alte Küsten aus den Augen zu verlieren. gefunden von Nicole Schorr
  • Mann kann die Augen vor der Realität, aber nicht vor der Erinnerung verschließen.
  • Man kann die Bibel lesen, ohne sie zu verstehen; aber man kann sie nicht verstehen, ohne sie zu lesen.
  • Man kann dumm sein soviel man will. Aber um so dumm zu sein, muss man ein Genie sein. gefunden von Walter L.
  • Man kann mich nur ärgern, wenn ich es zulasse.
  • Man kann nie genug Leute haben, die einen in den Hintern treten.
  • Man kann ohne Hunde leben, aber es lohnt sich nicht. gefunden von Dominik Lichner
  • Man kann sich in des Lebens Kuchen nicht nur die Rosinen suchen.
  • Man könnte sich den ganzen Tag ärgern, aber man ist nicht dazu verpflichtet.
  • Man muss sich auch mal hinsetzen, sonst kann einem nichts in Schoß fallen. gefunden von Rudolf Herick
  • Man soll das Kind nicht mit dem Bad ausschütten. gefunden von Fabienne
  • Man soll keinen Senf von sich geben, wenn man nicht das passende Würstchen dazu liefern kann.
  • Man sollte sich Geld nur von einem Pessimisten leihen - er erwartet es nicht zurück.
  • Man sollte ruhig sagen was man denkt. Nur sollte man es zuvor bedenken. gefunden von Gerhard Bendig
  • Man sollte viel öfter nachdenken. und zwar vorher. gefunden von Gerhard Bendig
  • Man weiß, was man ist, aber man weiß nicht, was man sein kann. gefunden von Miriam
  • Manche Dinge verschweigt man am besten, indem man ausführlich über sie redet.
  • Manche Leute denken so heftig an ihre Zukunft, dass ihnen der nötige Verstand für die Gegenwart fehlt.
  • Manche Menschen kann man nicht beschreiben, man muss sie erlebt haben.
  • Mancher Mensch sich gänzlich wandelt, sobald man menschlich ihn behandelt.
  • Manchmal verstelle ich mich - dann bin ich der, der ich bin.
  • Mein einziger Gedanke an dich ist Hass, doch ich hasse, dass du mein einziger Gedanke bist. gefunden von Daniela
  • Meine Gefühle sind vielleicht Schnee von gestern, aber so zertreten sind sie noch nicht, dass ich Deine Spuren nicht deutlich erkennen kann. Wenn man begriffen hat, dass lieben wichtiger ist als geliebt werden, ergibt sich das geliebt werden ganz von selbst!
  • Mit am besten lernt man die Menschen kennen, wenn es irgendwo etwas gratis gibt.
  • Mit den ersten Bäumen, die gefällt werden, beginnt die Kultur. Mit den letzten Bäumen, die gefällt werden, endet sie.
  • Mit den Gerüchten ist es wie mit der Fotografie - wenn man erst einmal was Negatives hat, kann man es entwickeln und vergrößern.
  • Mit der Technik kann man die Stimme verstärken, nicht die Argumente.
  • Mit Frauen zu streiten, ist mit der Realität zu streiten. gefunden von Bernd Roters
  • Modeschöpfer können aus einer Mücke einen Eleganten machen.
  • Moralische Entrüstung besteht zu 50 Prozent aus Neid.
  • Mütter tragen ihre Kinder durch den Morgen. Kinder tragen ihre Mütter durch den Abend.
  • Mut ist nicht die Abwesenheit der Angst, sondern die Erkenntnis,dass es etwas gibt,das wichtiger ist als die Angst. gefunden von Sabine Raschdorf